Herforder SV U13:
Mit viel Selbstvertrauen nach dem Sieg unter der Woche gegen Mennighüffen geht es zum Bünder SV. Dort will die Mannschaft an die gute Leistung anknüpfen und den Jungs Paroli bieten. (Anstoß Samstag 14 Uhr auswärts)

Herforder SV U16:
Das Hinspiel konnte der SV Kutenhausen-Todtenhausen knapp mit 2:1 für sich entscheiden, aber die Leistungskurve der U16 geht eindeutig nach oben, so dass es am Sonntag (11 Uhr auswärts) richtig spannend werden kann. "Die Spielerinnen ziehen im Training gut mit und sind motiviert. Man sieht jetzt die Fortschritte, die wir im Verlauf der Rückrunde gemacht haben" ist Julia Sellenriek zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft.

Herforder SV U17:
Ebenfalls auswärts muss die U17 ran. Das Spiel in Aachen wird um 17 Uhr angepfiffen, so dass sich die Spielerinnen auf eine späte Heimkehr einstellen müssen. Dann am liebsten mit drei Punkten im Gepäck, will man sich doch für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren.

Herforder SV U23:
Um nicht auf den letzten Drücker doch noch in die Abstiegszone der Tabelle zu rutschen, wäre ein Sieg gegen den Tabellennachbarn FC Donop-Voßheide Frauen I enorm wichtig. Die Chance dazu gibt es am Sonntag um 13 Uhr auf dem Kunstrasen an der Tribüne.

Herforder SV I:
Das letzte Spiel der Saison findet in Bielefeld gegen die DSC Arminia Bielefeld Frauen & Mädchen Abteilung statt. (Anstoß Sonntag 15 Uhr, Sportplatz Stadtheide)

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE!

Kerstin