Gestern gab es den zweiten Sieg in der Regionalliga und Max Grove war sehr zufrieden: "Wir werden von Spiel zu Spiel spielerisch immer besser. Und das, obwohl die Bedingungen gestern mit Dauerregen und dem dadurch sehr, sehr schnellen Kunstrasen nicht optimal waren. Aber die Mannschaft hat das gut gelöst." Besonders die Innenverteidigung mit Carla Luttmann und Leonie Heitlindemann, die angeschlagen ins Spiel gehen musste, kassierte ein Sonderlob: "Leonie ist eine wichtige Stütze in der Abwehr, deshalb war es gut, dass sie signalisiert hat, dass sie trotz starker Erkältung auflaufen kann. Im Zusammenspiel mit Alisa Ostwald im Tor hat die Defensive das sehr gut gemacht."
In der Offensive waren Leonora Ejupi (59.), Melina Finke (83.) und Lena Schulte erfolgreich (90.+2). Auch das zwischenzeitliche 1:1 (80.) ging auf das Konto einer Herforder Spielerin "Virginia Böhne bekommt den Ball unglücklich ans Knie und der springt direkt ins Tor, da kann sie nichts machen, das passiert halt" erklärt Grove die Situation.
Ein großes Dankeschön richten Trainer und Mannschaft ausdrücklich an die treuen Fans: "Sie haben die weite und sehr frühe Busfahrt auf sich genommen und uns trotz strömendem Regen lautstark unterstützt. Das ist einfach bewundernswert!"

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

Foto: Carla Luttmann in ihrer neuen Rolle in der Innenverteidigung

42234496 10212721071517286 2711993284435116032 o