Das Fußballwochenende stand ganz im Zeichen des Wintereinbruches.

 

Die Spiele der U13 in Hiddenhausen, der U15 gegen den Delbrücker SC, der U17 in Aachen und der U23 in Ottbergen-Bruchhausen konnten aufgrund der Platzverhältnisse nicht angepfiffen werden.

 

Die U13 konnte dafür ausgeruht am Sonntag die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften bestreiten und sich gegen SC Enger (2:0) (HSV D2), JSG Klosterstift (9:0) und Tura Löhne (2:0) (beide HSV D1) durchsetzen. Das interne Vereinsduell entschied der ältere Jahrgang, der als HSV D1 auftrat, mit 4:1 gegen die Youngsters der HSV D2 für sich. Einem gemeinsamen Mannschaftsfoto stand dies aber nicht im Wege.

 

Die erste Mannschaft bekam erst auf der Heimreise das Schneechaos zu spüren. Beim Spiel gegen den FF USV Jena dagegen war der Platz noch einwandfrei bespielbar. Es entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem die Führung der Gastgeber (7.Minute) noch vor der Pause durch Giustina Ronzetti ausgeglichen werden konnte (26.). Die Vorarbeit leistete Lea Althof mit einem Ballgewinn im Mittelfeld und gut gespielten Steilpass in die Spitze. Im Anschluss gab es Möglichkeiten das Spiel zu drehen, aber das nächste Tor erzielten wiederum die Gastgeber. Dem 2:1 in der 60. Minute lief man bis zum Abpfiff hinterher und hatte zum Schlüss noch Glück, dass Jena bei zwei Lattenschüssen etwas zu genau zielte. "Wir haben uns nicht belohnen können, aber man sieht eine deutliche Entwicklung nach vorne und darauf bauen wir auf."

 

24993318 1533260806750664 5419514638828429595 n25152036 1533260966750648 1669315598600294706 n