Gemischte Gefühle bei den Nachwuchsmannschaften

Die erfolgreichste Offensive der B-Juniorinnen-Regionalliga ist in Mecklenbeck ins Stocken geraten. Trotz einer Vielzahl von Chancen reichte es für die U17 nur zu einem 0:0 gegen die Lila-Weißen. Immer wieder scheiterten die Herforderinnen an der Latte, der starken Mecklenbecker Torfrau oder zielten einfach zu ungenau.  Joyce Braun im Herforder Tor sicherte mit einigen guten Paraden aber zumindest einen Auswärtspunkt. Mecklenbeck scheint insgesamt kein gutes Pflaster für den HSV zu sein.

 

Leider keine Auswärtspunkte brachte die U15 aus Bochum mit. Im Schatten des Ruhrstadions musste man sich dem VfL-Nachwuchs 2:0 geschlagen geben. Das 1:0 fiel in der 23. Minute durch ein Strafstoßtor. Mit dem 2:0 fiel in der 51. Minute die Vorentscheidung. Als nächstes ist die SGS Essen im Regionalpokal zu Gast (19.11.17)

 

Die U23 errang einen wahren Arbeitssieg. In der ersten Halbzeit wurde die Mannschaft von Alexander Bülow durch einen Doppelschlag in der 28. und 36. Minute eiskalt erwischt und lag 0:2 hinten. In der zweiten Halbzeit fand man aber ins Spiel zurück, erarbeitete sich eigene Torchancen und konnte sich spät belohnen. Michelle Idel und Thandie Reinkensmeier köpften zunächst den Ausgleich (77./79. Minute) und in der 83. Minute legte Kiki Lazic das 3:2 nach und vermied damit einen Punktverlust gegen den Tabellenletzten auf heimischem Platz.

 

Die dritte Mannschaft trat das Spiel in Langenheide nicht an, sodass es 2:0 für Langenheide gewertet wurde.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

20706240 10210005697154624 36163459 o