Am Wochenende war viel los auf den Sportplätzen der Region und unsere Spielerinnen mittendrin.

Am Samstag konnte die U17 die Warendorfer Sportunion mit 6:0 besiegen. Ein erneut früher Doppelpack von Sarah Böversen (8./22. Minute) brachte die Mannschaft auf die Siegerstraße und Zoi Mavroudi erhöhte nur kurze Zeit später bereits auf 3:0 (26.Minute), so dass man in der zweiten Halbzeit beruhigt aufspielen konnte. Ein weiterer Doppelpack von Gianna Daniele (53./62. Minute) entschied das Spiel endgültig und Sina Krüger machte anschließend das Dutzend voll (6:0, 73. Minute). "Wir machen zur Zeit unsere Tore, schön dass es diesmal auch mit dem "zu null" geklappt hat" war Max Grove auch mit der Defensivleistung zufrieden. Mit dem Sieg konnte sich die U17 in der Spitzengruppe festsetzen.

Die U16 bleibt ihrer Linie treu und ließ der Niederlage aus der letzten Woche einen Sieg folgen. Mit 3:1 konnte die Mannschaft des SV Kutenhausen-Todtenhausen bezwungen werden. Die Tore erzielten Maren Möller (14.Minute), Michelle Schimmel (33. Minute) und Neele Tegt (69. Minute). "Ich hoffe, dass wir diese Serie im nächsten Spiel durchbrechen und nicht wieder erst einen Dämpfer brauchen, um unsere Leistung abzurufen" will Pascal Carlmeyer jetzt Konstanz in die Leistungen seiner Schützlinge bringen. Bis zum nächsten Spiel in der Bezirksliga hat er drei Wochen Zeit seine Mannschaft zu stabilisieren.

Die U23 entschied das Derby gegen die Frauenmannschaft des SC Enger für sich und siegte verdient mit 3:0. Marie Welling war bei ihrem ehemaligen Heimatverein zweimal erfolgreich (4./ 87.Minute) und Michelle Idel (77.) steuerte ihr erstes Tor im Seniorenbereich hinzu. Erfreulicherweise kam nach längerer Verletzungszeit auch Nele Busch wieder zu einem Einsatz.

Die dritte Mannschaft musste ihr Spiel bei der TSG Holzhausen/Sylbach vorzeitig beenden, da die Verletzung von Michelle Ventker den Einsatz eines Rettungshubschraubers erforderte. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Die Abteilung wünscht Gute Besserung und eine schnelle Rückkehr auf den Fußballplatz. Ob und wann das Spiel nachgeholt/weitergeführt wird, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Die einzige Niederlage des Wochenendes brachte unsere erste Mannschaft aus Potsdam mit. Gegen die hochfavorisierten Potsdamerinnen gab es ein 1:7, das jedoch vom Ergebnis um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. Nina Neumann konnte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen (42. Minute).

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

21037971 10210106689319365 2033231964 o