Siege - Niederlagen - und viele Tore konnten die Zuschauer der HSV-Spiele am Wochenende sehen.

Den Anfang machten am Samstag die Kickerbienen aus der U13, die gegen die Jungs der JSG Kloster-Stift mit 2:8 verloren und damit nach drei Unentschieden die erste Niederlage in der neuen Liga kassierten. Im Spiel, in dem die Herforder Nachwuchsspielerinnen technisch und taktisch weit überlegen waren, machte die Abgeklärtheit der Jungs vor dem Tor den Unterschied aus. Leonie Schmidt per direkt verwandeltem Freistoß und Aliya Yildiz Özgur konnten zwischenzeitlich auf 1:3 und 2:5 verkürzen.

 

Auch im Spiel der U17 in Mönchengladbach fielen viele Tore. Nach einer 2:0 - und 3:1 Führung durch einen Dreierpack von Sarah Böversen konnte die Borussia noch zum 3:3 ausgleichen. Erst kurz vor dem Abpfiff erzielte Jungspielerin Leonie Beyer das Siegtor zum 4:3 und sicherte damit die drei Auswärtspunkte. "Wir kassieren im Moment zu viele Gegentore" war Trainer Max Grove nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seiner Mädels.

 

Die U16 musste sich am Sonntag auf heimischem Platz mit 0:1 geschlagen geben. Einem frühen unglücklichen Gegentor lief man vergeblich hinterher und schaffte es nicht die Spielerinnen des SC Borchen gezielt unter Druck zu setzen. Die beste Chance zum Ausgleich hatte die eingewechselte Nele Dankwerth mit einem Lattentreffer in der zweiten Halbzeit.

 

Zum Abschluss des Wochenendes traf die U23 auf die Mannschaft des TuS Asemissen. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit viel Tempo. Dennoch dauerte es bis zur 74. Minute ehe Neuzugang Kristina Lazic mit ihrem ersten Saisontor die Führung erzielte. Mit Lara Richts erzielte kurz vor Abpfiff eine weitere Stürmerin ihr erstes Saisontor und stellte in der 88.Minute den Endstand zum 2:0 her.

 

Die dritte Mannschaft hatte in der Bezirksliga ein spielfreies Wochenende und das Testspiel der ersten Mannschaft musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Siegen abgesagt werden. Stattdessen gab es eine intensive Trainingseinheit am heimischen Jahnstadion.

 20663304 10210005699314678 1817983810 o

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.