Der Deutsche Fußball-Bund, die DFB-Frauen, die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und die Bundesliga-Stiftung engagieren sich seit Jahren aktiv gegen Rassismus und Ausgrenzung. Gemeinsam mit Spielerinnen, Spielern und Fans sind sie ein wichtiger Teil der demokratischen Gesellschaft.

Fußball überwindet Grenzen und verbindet Menschen. In Deutschland finden im Amateur- und Profibereich jede Woche etwa 80.000 Fußballspiele statt, die Millionen Menschen zusammenführen. In dieser Fußballfamilie stehen gegenseitiger Respekt, Teamgeist und Solidarität an erster Stelle - unabhängig von Glaube, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität.

Der deutsche Fußball setzt sich ein gegen Ausgrenzung und Gewalt! Und auch der Herforder SV Borussia Friedenstal e. V. will das tun und unterstützt die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus und sendet eine Botschaft:

Wir stehen zusammen - gegen Rassismus und für 100% Menschenwürde!

In den kommenden zwei Wochen werden wir euch medial und im Stadion über das Thema informieren - lasst uns ein Zeichen setzen! Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.