In der Regionalliga steht die erste von mehreren Reisen nach Köln an, schließlich sind gleich drei Vertreter aus der Domstadt in der Weststaffel dabei.

Die Mannschaft des Vorwärts SpoHo 98 ist dabei als Aufsteiger aus der Mittelrheinliga dabei. Der Abstieg aus der Saison 16/17 konnte umgehend wieder behoben werden und so ist man nun wieder drittklassig.

In der aktuellen Spielzeit konnten bereits zwei Siege eingefahren werden, nur im DFB-Pokal schied man in der zweiten Runde gegen den Erstligisten SC Freiburg nach einem deutlichen 12:0 aus.

"Wir wollen an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und uns vor allem in der Chancenverwertung noch steigern," gibt Trainer Grove den Weg für Sonntag vor.

Vorwärts Spoho Köln

Herforder SV U13:
Gegen die Jungs aus Mennighüffen war unter der Woche nichts zu holen (0:7), aber gegen die Mannschaft des TuRa Löhne 1910 soll es wieder besser laufen. Anstoß am Samstag um 14 Uhr auf dem Dennewitzplatz.


Herforder SV U16:
Zu Gast sind am Sonntag die B-Juniorinnen des SC Bielefeld 04/26. Um 14 Uhr geht es auf dem Dennewitzplatz los.


Herforder SV U17:
Wieder geht es gegen Bundesliga-Nachwuchs. Die U16 von Borussia Mönchengladbach wird am Samstag ab 15 Uhr im Stadion empfangen.


Herforder SV U23:
Schon wieder ein Herforder Derby. Zu Gast ist man am Sonntag um 15 Uhr bei den SC Enger 13/53 Frauen an der Kaiserstraße.


Herforder SV I:
Früh los geht die Reise nach Köln. Um 13 Uhr ist Anstoß auf der Ostkampfbahn.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE. 


41853880 10212714590395262 7014023405045284864 o

 

41900354 1889543481122393 9140357818035994624 o

 

Leonora Ejupi hat eine erneute Einladung des Kosovarischen Fußballverbandes erhalten. In Nordirland wird sie bei der Qualifikation zur U19-EM Anfang Oktober die Farben ihres Landes vertreten. Dort trifft sie in der Qualifikationsgruppe 9 auf Gastgeber Nordirland, Estland und die deutsche Auswahl.


"Natürlich wird sie uns fehlen, sie hat einen guten Lauf und belebt unser Offensivspiel, aber diese Chance werden wir ihr natürlich nicht verwehren," lässt Grove seine Dribbelkünstlerin mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen, verpasst sie doch im eng getakteten Spielplan gleich vier Spiele.

 

Vollgepackt mit Spielen ist die erste Oktoberhälfte. Neben den Regionalligaspielen gegen Alemannia Aachen, SV Berghofen und Fortuna Köln wird auch das Westfalenpokalspiel gegen VFL Bochum ausgetragen.
Anstoß ist am 11.10. um 19:30 Uhr am Vonovia-Ruhrstadion.

Bochum

Herforder SV U13:

Im ersten Spiel wollte der Ball noch nicht ins Tor, so dass es trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten beim 0:0 gegen die JSG Hiddenhausen/Oetinghausen blieb. Aber schon morgen kämpfen die Kickerbienen erneut um Tore und Punkte. Um 18 Uhr sind die Jungs des VfL-Viktoria-Mennighüffen zu Gast am Jahnstadion.

Herforder SV U16:
Im Derby gegen den SC Enger 13/53 e.V. musste man sich trotz Führung die Punkte teilen. In der 65. Minute konnten die Gastgeber ausgleichen. Es blieb anschließend beim 1:1.

Herforder SV U17:

Noch ist die Serie der U16 des 1.FC Köln - Frauenfussball nicht gerissen, aber es gibt ja noch ein Rückspiel. Mit 4:1 besiegten die Domstädterinnen unsere U17. Luisa Oerke erzielte den Herforder Ehrentreffer (73.).

Herforder SV U23:
Nach einer zuletzt schwachen Leistung, zeigt die Formkurve der U23 wieder nach oben. Vom Hövelhofer SV kehrte man mit einem 4:1 Sieg zurück. Dabei war Joline Tappe, die eigentlich eher im defensiven Bereich zuhause ist, gleich 3x als Torschützin erfolgreich (8./11./38). Zwischenzeitlich konnte Claudia Kersting den Anschluss herstellen (29.). Den Schlusspunkt setzte Annabelle Landwehrmeier per Elfmeter (80.)

Timo Pellmann:"Die Mannschaft hat eine sehr gute Reaktion auf das letzte Spiel gezeigt, taktisch hervorragend gespielt und die Zweikämpfe angenommen. Jetzt liegt die volle Konzentration auf dem Derby gegen den SC Enger am nächsten Sonntag."

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

 

Foto: Joline Tappe steuerte einen Dreierpack zum Sieg der U23 bei.

38721600 10212442572434983 5690150687250317312 n

Der erste Sieg in der Regionalliga für unsere erste Mannschaft ist eingefahren. Mit 4:2 konnte man sich bei den WSU Frauen durchsetzen. Die Treffer erzielten Kristina Lazic (45./46.), Leonora Ejupi (66.) und Melina Finke mit einem Traumtor aus 30m in den Winkel (80.). Luise Pötter steuerte die Tore für die WSU bei (6./77.)

Auch Trainer Max Grove war nach dem Spiel sehr zufrieden: "Es war sicherlich kein leichtes Spiel und ich bin sehr stolz, wie die Mädels die Vorgaben heute umgesetzt haben. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft."

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

Foto: Melina Finke erzielte das 4:2 per Traumtor in den Winkel.

41853862 1146387678843368 5634456884250411008 o

Fotograf: Steffen Kase

Quelle: Steffen Kase Sports (https://www.facebook.com/SteffenKaseSports/)