Herforder SV U13:
Am Samstag spielen die Kickerbienen um 13:30 Uhr beim VfL-Viktoria-Mennighüffen und wollen ihren ersten Sieg in der neuformierten Staffel einfahren.

Herforder SV U16:
spielfrei

Herforder SV U17:
Ebenfalls am Samstag geht es zum SV Menden 1912 e.V.. Diese hatten am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen die B-Juniorinnen des Mädchen- und Frauenfußball DJK Arminia Ibbenbüren auf sich aufmerksam gemacht. "Wir sind gewarnt und werden uns nicht vom Tabellenplatz (9) blenden lassen" warnt das Trainerduo nochmal davor, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen.
Anstoß : 15:45 Uhr

Herforder SV U23:
Bester Sturm gegen beste Abwehr der Liga - im Spiel gegen den BV Werther (Ballspiel-Verein Werther von 1920 e.V.) kann es dementsprechend eng zugehen und auf Kleinigkeiten ankommen. Die Mannschaft aus dem Altkreis spielt bisher eine sehr gute Hinrunde und liegt auf Platz 2.
Anstoß: 13:00 Uhr Kunstrasen Tribüne

Herforder SV I:
Ein Highlight-Spiel im November - die Bundesliga-Mannschaft der Borussia Mönchengladbach Frauen reist zum Achtelfinale des DFB-Pokals an. Los geht es im Stadion um 14:00 Uhr.

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

42158370 10212714551234283 8651521553986486272 o

Herforder SV U13:
Am Samstag spielen die Kickerbienen um 13:30 Uhr beim VfL-Viktoria-Mennighüffen und wollen ihren ersten Sieg in der neuformierten Staffel einfahren.

Herforder SV U16:
spielfrei

Herforder SV U17:
Ebenfalls am Samstag geht es zum SV Menden 1912 e.V.. Diese hatten am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen die B-Juniorinnen des Mädchen- und Frauenfußball DJK Arminia Ibbenbüren auf sich aufmerksam gemacht. "Wir sind gewarnt und werden uns nicht vom Tabellenplatz (9) blenden lassen" warnt das Trainerduo nochmal davor, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen.
Anstoß : 15:45 Uhr

Herforder SV U23:
Bester Sturm gegen beste Abwehr der Liga - im Spiel gegen den BV Werther (Ballspiel-Verein Werther von 1920 e.V.) kann es dementsprechend eng zugehen und auf Kleinigkeiten ankommen. Die Mannschaft aus dem Altkreis spielt bisher eine sehr gute Hinrunde und liegt auf Platz 2.
Anstoß: 13:00 Uhr Kunstrasen Tribüne

Herforder SV I:
Ein Highlight-Spiel im November - die Bundesliga-Mannschaft der Borussia Mönchengladbach Frauen reist zum Achtelfinale des DFB-Pokals an. Los geht es im Stadion um 14:00 Uhr.

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

42158370 10212714551234283 8651521553986486272 o

Die Aufregung steigt so langsam, am Sonntag ist es soweit und unsere junge Mannschaft trifft im DFB-Pokal-Achtelfinale auf den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach Frauen. Zwar konnte der Aufsteiger in dieser Saison noch keinen Sieg in der Liga verbuchen, aber ist natürlich in Herford trotzdem klarer Favorit.
"Gerade diese Aufeinandertreffen von Vereinen aus verschiedenen Ligen macht ja den Reiz des DFB-Pokals aus. Für die meisten Spielerinnen ist es das erste Duell mit einem Bundesligisten überhaupt. Natürlich wäre es da eine Riesenüberraschung, wenn wir ins Viertelfinale einziehen, aber der Pokal ist ja immer für Überraschungen gut." sagt Trainer Grove mit einem Augenzwinkern. "Wir wollen vor allem eine gute und engagierte Leistung zeigen und unseren Fans einen echten Pokalfight bieten."

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

46202996 1968969673179773 3977407777889845248 n

So langsam wird es ernst und eine weitere Spielerin aus der Riege der "Jungen Wilden" hat mit uns über das Achtelfinale des DFB-Pokals am Sonntag gesprochen.
Melina Finke kam vor der Saison aus der Jugend des OWL-Rivalen FSV Gütersloh 2009 und hat sich zur Stammkraft im Herforder Mittelfeld entwickelt.
"Die Vorfreude und Motivation auf das Spiel ist natürlich riesig. In meinem Alter gegen einen Bundesligisten spielen zu dürfen, ist eine einmalige Chance.
Mit dem Losglück habe ich natürlich nicht gerechnet. Ich werde mit viel Respekt und Ehrgeiz in dieses Spiel gehen, jeden Moment genießen und die einmalige Erfahrung mitnehmen."

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

45233715 1951790064897734 6973215396052598784 n

Nach dem Sieg gegen Hauenhorst haben es wieder zwei Spielerinnen des HSV in die 11 der Woche geschafft.
Glückwunsch an Jessy Atila und Leonie Heitlindemann!


11

Herforder SV U23:
Die Tormaschine der U23 läuft wieder. Mit 7:2 besiegte man die Mannschaft der SC Bielefeld Frauen. "Wir hätten auch deutlich höher gewinnen können, aber sind noch zu oft ins Abseits gelaufen. Die beiden Gegentore waren Sonntagsschüsse" war Timo Pellmann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Herforder SV U17:
Am Samstag konnte die U17 sich durch einen 2:0 Sieg bei der SSV Rhade wieder in den Top 3 der Liga platzieren. Nach der Führung durch Aaliyah Blanke (15.) dauerte es jedoch lange bis der Sieg unter Dach und Fach war. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Charlotte Schröder hat uns mit ihren Paraden immer wieder im Spiel gehalten" verteilte Robin Clemens ein Extralob an seine Torhüterin. Erst in der 75. Minute konnte Leonie Beyer auf 2:0 erhöhen. "Insgesamt bin ich zufrieden mit der Mannschaftsleistung, aber ein paar individuelle Fehler müssen wir noch abstellen."

Herforder SV U16:
Wie in den letzten Wochen verpasste es die U16 auch am Sonntag sich zu belohnen. Beim Tabellenletzten SC Borchen ging man früh in Führung, aber schaffte es nicht diese auszubauen. In der letzten Minute des Spiel schaffte der SC Borchen den überraschenden Ausgleich. "Diese Punkteteilung war wieder mehr als unglücklich, aber auch unnötig" konnte Julia Sellenriek das Ergebnis nicht so recht fassen.

Herforder SV U13:
Das Spiel gegen den SV Löhne-Obernbeck wurde nicht ausgetragen.

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

Foto: Nele Busch brachte mit einem frühen Doppelpack ihre Mannschaft auf die Siegerstraße.

42452757 10212758832861296 4342742708314439680 o